Zwei Harzer Ziegen haben dem Arche-Hof den ersten Nachwuchs beschert

Zwei Mädels, zwei Jungs

+
Einfach niedlich: Ziege Zora hat Nachwuchs bekommen. Auf dem Arm von Ursula Riemenschneider die Zicklein Max und Moritz, zwei der Drillinge.

Dagobertshausen. Ursula und Helmut Riemenschneider haben auf ihrem Arche-Hof für seltene Nutztierrassen erstmals Nachwuchs: Die Harzer Ziegen Nora und Zora brachten Zwillinge und Drillinge zur Welt.

Als Arche-Hof anerkannt hatte die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrasse (GEH) das Anwesen in Dagobertshausen im Februar.

Ziegendame Nora warf zwei Zicklein, die gleich die Namen Nele und Maja erhielten. „In einen unbeobachteten Moment“, so Ursula Riemenschneider, „und alles ging ganz schnell, innerhalb 20 Minuten waren die Zicklein geboren.“ Die Kleinen sind putzmunter, obwohl Nele anfangs recht schwach und zierlich war. Zora brachte sogar Drillinge zur Welt: drei Ziegenböcke, von denen bereits einer gestorben ist. Ursula Riemenschneider ist froh, dass die Geburt so reibungslos verlief. Denn Drillingsgeburten, die selten vorkommen, sind für die Tiere nicht einfach zu bewältigen.

Zurzeit befinden sich alle Ziegenmütter mit ihrem Nachwuchs noch im Stall, zwischen Stroh und Heu und einer Wärmelampe für die Jungtiere. Doch sobald die Außentemperaturen es zulassen, sollen die jungen Ziegen auch ins Freie.

Harzer Ziegen sind eine Untergruppe der Bunten Deutschen Edelziege. Typisches Merkmal ist ihr rehbraunes, kurzhaariges Fell mit einem schwarzen Aalstrich. Die Beine sind ebenso schwarz ummantelt. Die Ziegen können ein Gewicht zwischen 55 und 75 Kilogramm haben, Böcke zwischen 70 und 100 Kilogramm. Früher galt die Harzziege als Kuh des armen Mannes, da sich die armen Bergleute keine Kuh leisten konnten, sondern nur eine Ziege. Sie gilt aber als sehr widerstandsfähig und als guter Milchlieferant. Der Arche-Hof will die Jungtiere nicht komplett behalten. Wer Interesse an einem Zicklein hat, kann sich an Ursula und Helmut Riemenschneider wenden. (ycg) Kontakt: Arche-Hof, Tel. 0 56 61/5 31 80

Quelle: HNA

Kommentare