Zwei Raubüberfälle in wenigen Minuten: Opfer verfolgte Täter durch Treysa

Treysa. Bei einem Raubüberfall wurde ein 48-Jähriger in Treysa zu Boden geworfen, getreten und ausgeraubt. Trotz der Verletzung nahm das Opfer die Verfolgung der Täter auf und holte sich seinen Rucksack zurück.

Wie die Kripo am Dienstag berichtete, wurde er bereits am Freitag gegen 22.30 Uhr in der Wasenberger Straße von zwei jungen Männern attackiert. Die Täter raubten ihm sein Handy und sein Rucksack. Der Verletzte verfolgte die Täter, nahm ihnen seinen Rucksack wieder ab, konnten sie aber nicht stoppen. Der 48-jährige wurde im Krankenhaus behandelt.

Nur 15 Minuten zuvor war ein 22-Jähriger in Treysa Opfer eines Raubüberfalls geworden. Er wurden in der Ascheröder Straße überfallen. Ihm wurden seine Jacke und sein Handy geraubt.

Durch Zeugenhinweise wurden die Täter, ein 15-Jähriger und 18-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis, noch in derselben Nacht festgenommen. Die geraubten Gegenstände wurden sichergestellt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 15-jährige seinen Erziehungsberechtigten übergeben, der 18-jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. (nni)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion