Zwei Schwälmer bei der TV-Sendung Hessenquiz

Günter Kniese

Schwalm. Beim Hessenquiz des hr-fernsehen gibt es derzeit einen Kandidatenboom aus der Schwalm. Am Sonntag wurde eine Sendung mit dem Neukirchener Günter Kniese ausgestrahlt. Und am kommenden Sonntag ist Alexandra Bachmann aus Treysa zu Gast bei Moderator Jörg Bombach.

Für den 63-Jährigen Neukirchener war die TV-Aufzeichnung im Frankfurter Funkhaus im August ein Erlebnis. „Es hat Spaß gemacht“, erzählte Kniese der HNA. Die Fernsehmitarbeiter seien alle sehr nett und hilfsbereit gewesen. „Ich kann jedem nur raten, sich selbst einmal zu bewerben“, meinte Günter Kniese, der seit Jahren fast jede Folge des Hessenquizzes verfolgt hat.

Allerdings wurde ihm bei der Sendung, in der vier Kandidaten gegen einander antreten und Fragen rund um das Bundesland Hessen beantworten, eine Schätzfrage zum Verhängnis: „Wieviele Männer im Alter von 24 Jahren leben noch bei ihren Eltern?“ Kniese schätzte 32 Prozent. Es sind aber 46 Prozent, und sein Mitspieler war näher an dem richtigen Ergebnis, das sogar Moderator Jörg Bombach überraschte.

Überraschend angesprochen

Alexandra Bachmann aus Treysa kam übrigens ganz überraschend als Teilnehmerin zu der Rate-Sendung im hr-fernsehen. Sie wurde im vergangenen Jahr auf dem Hessentag in Stadtallendorf angesprochen. Jetzt kann sie am Sonntag, , 2. Oktober, ab 22 Uhr ihr Hessenwissen unter Beweis stellen. (mso)

Quelle: HNA

Kommentare