Kreisstraße 99 und die Landesstraße 3220 werden wegen Schäden saniert

Zwei Straßen ab Montag dicht

Burghasungen/ Bad Emstal. Ab dem kommenden Montag müssen Autofahrer rund um Bad Emstal und Burghasungen mit Behinderungen rechnen. Gleich zwei Straßen werden nach Auskunft des Straßen- und Verkehrsamtes in Kassel gesperrt.

Erneuert wird die Kreisstraße 99 zwischen Burghasungen und der Landesstraße 3390 auf 750 Metern. Die Straße bleibt deshalb bis zum 22. Oktober voll gesperrt. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen von Burghasungen über die Kreisstraße 98 zur Landesstraße 3390 geführt.

Reinhard Banse, Sprecher des Straßenbauamtes: „Die Bauarbeiten sind notwendig, weil sich die Fahrbahn aufgrund der relativ langen Frostperioden der vergangenen Winter in einem schlechten baulichen Zustand befindet.“ Außer den Asphaltarbeiten wird die Bankette reguliert und Markierungen sowie die Leitpfosten erneuert.

Die Baukosten von rund 100 000 Euro trägt der Landkreis Kassel.

Gesperrt bis Mittwoch

Von Montag bis Mittwoch wird in der kommenden Woche die Landesstraße 3220 zwischen Bad Emstal-Sand und Breitenbach gesperrt.

Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke führt in beiden Richtungen von Sand über die Kreisstraße 110 und die Bundesstraße 450 in Richtung Balhorn, dann weiter über die Bundesstraße 520 nach Martinhagen und von da nach Breitenbach. Auf einer Länge von rund zwei Kilometern erhält die Straße eine neue Decke.

Auch diese Straße hat durch die kalten Winter der vergangenen Jahre gelitten.

Kosten von 100 000 Euro

Die Baukosten von rund 100 000 Euro werden vom Land Hessen aus dem Schlagloch-Sonderprogramm finanziert.

Von Bea Ricken

Quelle: HNA

Kommentare