Hoher Schaden

Zwei Unfälle Autobahn 7 zwischen Malsfeld und Melsungen

Melsungen. Auf der Autobahn 7 zwischen Malsfeld und Melsungen kam es am Samstag zu zwei Unfällen. Mehr als 26.000 Euro Schaden entstanden insgesamt, und ein Mann wurde verletzt.

Nach Angaben der Autobahnpolizei Baunatal bemerkte gegen 19.10 Uhr ein 20-Jähriger aus Uslar zu spät einen Stau in Fahrtrichtung Norden. Trotz einer Vollbremsung fuhr er mit seinem Opel auf das Stauende auf. Dabei beschädigte er das Auto eines 62-jährigen Italieners schwer.

Der Fahrer aus Italien verletzte sich bei dem Unfall und musste von einem Rettungssanitäter behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 25.000 Euro.

Zweiter Unfall

In Folge dieses Unfalls kam es gegen 19.30 Uhr zu einem weiteren Unfall auf dem Teilstück. Ein 39-Jähriger aus Borgentreich (Niedersachsen) wechselte mit seinem Pkw die Fahrstreifen und übersah dabei ein anderes Fahrzeug und touchierte dieses seitlich.

An der Sattelzugmaschine des 54 Jahre alten Mannes aus Minden entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Wegen der Unfälle kam es auf der Autobahn teils zu schweren Behinderungen. (ddd)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion