Zwei Verletzte nach Unfall in scharfer Kurve

Homberg. Zwei Verletzte und Schaden von 11.000 Euro, das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag um 15.15 Uhr auf der Straße zwischen Homberg und Lengemannsau ereignet hat.

Nach Angaben der Polizei war ein 33-Jähriger aus Remsfeld mit seinem Wagen in Richtung Homberg unterwegs. Weil er in einer scharfen Rechtskurve zu schnell war, verlor er die Herrschaft über den Wagen. Trotz Vollbremsung schoss das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und fuhr in das Auto eines 46-Jährigen, der Richtung Melsungen unterwegs war. Während der Remsfelder mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus eingeliefert wurde, erlitt der 46-Jährige so schwere Verletzungen, dass er liegend in die Klinik nach Homberg gebracht werden musste. Beide Autos hatten nur noch Schrottwert. (ras)

Quelle: HNA

Kommentare