Zwei weitere Storchenpaare haben sich in der Schwalm niedergelassen

Allendorf. Gute Nachrichten gibt es aus der Schwälmer Storchenwelt: Es scheint, als hätten sich zwei weitere Storchenpaare niedergelassen. Das berichtet der Ziegenhainer Vogelexperte Heinz Stübing.

Häuslich einrichten tut sich derzeit ein Paar in einem Horst südwestlich des Ortsrandes von Allendorf/L. Er wurde als Ersatz für ein Nest errichtet, das bei Rommershausen wegen der Bauarbeiten für die A49 weichen musste. Außerdem wurde südlich von Michelsberg in der Gers-Aue ein weiteres Pärchen gesichtet. Diesen Horst habe der Michelsberger Jagdpächter Thomas Tinz aufgebaut, sagte Stübing.

Damit gebe es mit dem in Ziegenhain und den beiden in Loshausen fünf Storchenpaare - und hoffentlich jede Menge Nachwuchs. Noch sei allerdings nicht ganz sicher, ob die beiden Storchenpaare sich endgültig hier niederlassen werden.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare