Verkehrsunfall auf der B 450: Motorradfahrer tödlich verunglückt

Lohne. Bei einem Verkehrsunfall ist am Freitag gegen 14.45 Uhr auf der Bundesstraße 450 zwischen Fritzlar-Lohne und dem Bad Emstaler Ortsteil Riede ein 27 Jahre alter Motorradfahrer gestorben. Die Bundesstraße blieb bis zum frühen Abend voll gesperrt.

Der Motorradfahrer stammt aus Wabern. Er war zusammen mit einem 28 Jahre alten Mann aus Guxhagen auf zwei Motorrädern unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhren sie von Riede in Richtung Lohne. Ihnen kam ein Ackerschlepper entgegen, dessen 18 Jahre alter Fahrer aus Gudensberg nach links in einen Feldweg abbiegen wollte. Laut Polizei habe er dabei die beiden entgegen kommenden Motorräder übersehen.

Aktualisiert um 17.50 Uhr.

Der 27-jährige Motorradfahrer prallte frontal gegen das Hinterrad des Schleppers. Daber erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Motorradfahrer zwischen Fritzlar und Bad Emstal tödlich verunglückt

Passanten, die zuerst an der Unfallstelle waren, machten Widerbelebungsversuche, ebenso der Notarzt. Der konnte jedoch nur noch den Tod des Motorradfahrers feststellen.

Der zweite Motorradfahrer sowie der Fahrer des Ackerschleppers blieben unverletzt, stehen aber unter Schock. Der 18-Jährige erklärte sich freiwillig zu einem Alkoholtest bereit, der negativ blieb.

Die Polizei stellte beide Fahrzeuge sicher. Ein Sachverständiger untersuchte die Unfallstelle. Der Schaden beträgt nach Polizeiangaben etwa 10.000 Euro. Die B 450 blieb noch bis gegen 18 Uhr voll gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr in beiden Richtungen über Kirchberg weitläufig um. (zzp)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Zerhau

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion