Vermisstenmeldung

14-jährige Epileptikerin vermisst

Bremen - Eine 14-jährigeEpileptikerin und Autistin aus Bremen schwebt in Lebensgefahr. Am Sonnabend wollte sie sich mit einer Freundin treffen und ist seitdem unauffindbar. Nach Einschätzung ihrer Ärzte könnte sie ohne ihre Medikamente Krampfanfälle bekommen und sterben.

Eine 14-jährige Epileptikerin und Autistin wird seit Sonnabendabend vermisst. Sie schwebt vermutlich in Lebensgefahr, wie ein Sprecher der Polizei Bremen am Sonntagmorgen sagte. "Sie braucht dringend ihre Medikamente, sonst könnte sie sterben." Nach Einschätzung ihrer Ärzte könnte sie ohne die Medikamente schwere Krampfanfälle bekommen. Die Polizei hatte zunächst keine Spur von dem Mädchen:"Wir wissen nicht, wo sie ist."

Bevor die 14-Jährige gegen 19.00 Uhr am Sonnabend verschwand, wollte sie sich mit ihrer Freundin treffen - doch auch sie ist den Angaben zufolge nicht auffindbar.

dpa

Kommentare