Nächtlicher Unfall

14-Jähriger rast mit Auto gegen Kirchenzaun

Heere - Mit dem Auto seiner Eltern hat ein 14-Jähriger im Kreis Wolfenbüttel einen Unfall verursacht. Der Junge blieb unverletzt, der Wagen der Eltern erlitt jedoch einen Totalschaden.

Wie die Polizei in Salzgitter mitteilte, geriet der Teenager in der Nacht zum Sonntag in Heere wegen seiner fehlenden Fahrerfahrung mit dem Wagen ins Schleudern. Er prallte gegen den Zaun eines Kirchengeländes. Die Polizei griff den Jungen auf. Die Beamten übergaben den 14-Jährigen seinen Eltern und ermitteln nun unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

lni

Kommentare