Im Freibad

35-Jähriger stirbt bei Badeunfall

Schortens - Bei einem Badeunfall in einem Freibad in Schortens im Kreis Friesland ist ein 35-jähriger Mann gestorben: Der Nichtschwimmer war beim Herumalbern vom Ein-Meter-Brett gefallen und ertrunken.

Der Nichtschwimmer war zusammen mit seinem Bruder und einem Bekannten auf das Ein-Meter-Sprungbrett gegangen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die drei alberten laut Zeugenaussagen auf dem Brett herum, wodurch der 35-Jährige ins Wasser fiel und dann schnell unterging. Erst nach etwa zehn Minuten gelang es einer 21-jährigen Rettungsschwimmerin am Samstagnachmittag, den Mann vom Grund an die Wasseroberfläche zu ziehen. Die Wiederbelebungsversuche blieben letztendlich erfolglos. Der Mann starb später im Krankenhaus.

lni

Kommentare