Mittellandkanal

61-jähriger Steuermann lebensgefährlich verletzt

Wolfsburg - Lebensgefährliche Verletzungen hat sich am Montagabend der 61-jährige Steuermann eines Binnengüterschiffes auf dem Mittellandkanal zugezogen. Er war beim Anlegen in der Wolfsburger Innenstadt zwischen Spundwand und Schiff geraten.

Ein mit Gerste beladenes Binnengüterschiff hatte am Montagabend auf seiner Fahrt von Fürstenwalde nach Lingen Zwischenstation in Wolfsburg gemacht, als sich der 61-jährige Steuermann zwischen Schiffsaußenwand und Spundwand herunterbeugte, um das Schiff näher an das Ufer zu ziehen. Dabei geriet er mit dem Kopf zwischen Schiff und Spundwand und wurde eingeklemmt.

Der 61-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus.

aku

Kommentare