Koblenz statt Oldenburg

80-Jährige fährt Umweg von 400 Kilometern

+

Plaidt/Mendig - Eine 80-jährige Frau, die ihre Tochter besuchen wollte, ist versehentlich einen Umweg von 400 Kilometern gefahren: Die Rentnerin wollte von ihrem Wohnort an der Nordsee nachOldenburgfahren, landete jedoch bei Koblenz, wie die Autobahnpolizei in Mendig am Sonntag mitteilte.

Dort sei ihr dann am Samstagabend das Benzin ausgegangen. Die Rentnerin habe sich auf den Standstreifen der Autobahn 61 an der Ausfahrt Plaidt (Kreis Mayen-Koblenz) gestellt und den Autofahrern hilfesuchend zugewunken. Diese riefen schließlich die Polizei. Die Frau habe dann die Beamten gefragt, wann denn endlich die Ausfahrt Oldenburg komme. Sie sei stets nur Tempo 60 gefahren – schneller habe sie sich nicht getraut.

Die 80-Jährige wurde einige Stunden später von ihrer Tochter, die nur 60 Kilometer vom Wohnort ihrer Mutter entfernt wohnt, in Rheinland-Pfalz abgeholt.

dpa

Kommentare