Kultusministerkonferenz

Althusmann: Abi in Niedersachsen wird nicht schwieriger

Foto: Die Kultusminister der Länder treffen sich im Hamburger Rathaus zur Kultusministerkonferenz.

Hamburg - Das Abitur soll von 2017 an deutschlandweit einheitliche Standards haben – die Prüfungen in Niedersachsen werden nach Worten von Kultusminister Bernd Althusmann aber nicht härter.

„Wichtig ist die Botschaft an die Eltern und Schüler: Es wird dadurch nicht schwerer“, sagte der CDU-Politiker am Freitag in Hamburg vor Abschluss der Konferenz der Kultusminister der Länder. 2017 sollen in Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch erstmals überall gleich schwierige Abiaufgaben gestellt werden. Niedersachsen will aber mit fünf anderen Ländern schon 2014 mit gemeinsamen Abiturprüfungen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch beginnen.

dpa

Kommentare