Polizeibericht als Gedicht

Apfeldiebe machen Polizisten zum Poeten

Bremen - Vier junge Apfeldiebe haben einen Bremer Polizisten zu einem Gedicht animiert. Die Jungen hatten Obst und Gemüse aus dem Garten eines Rentnerpaars geklaut und deren Haus dann mit der Beute beworfen.

„Plötzlich und mit lautem Knall, als käme der Feind von überall, flogen Äpfel, Kraut und Artischocken!“, dichtete der Beamte in der Nacht zu Donnerstag frei nach Wilhelm Busch in seinem poetischen Einsatzbericht. „Das Rentnerpaar war hoch erschrocken, warf einen Blick zum Fenster raus, und sah die Jungen rennen im Saus.“ Die Alten riefen die Polizei, die die Rabauken stellte. Diese zeigten sich reumütig und kamen mit einer Verwarnung davon.

dpa

Kommentare