Unfallfrei ohne Führerschein

Armloser Chinese fährt 160.000 Kilometer

+
Foto: Obwohl er keine Arme hat, ist ein Chines mehr als 160.000 Kilometer unfallfrei gefahren.

Peking - Ein Chinese ohne Arme ist mehr als 160.000 Kilometer ohne Führerschein unfallfrei gefahren. Sein Wagen wurde gestoppt, als er einer Polizeikontrolle auf der Autobahn zwischen Chongqing und Shanghai entgehen wollte, wie die „Volkszeitung“ berichtete.

Die Beamten staunten: Mit dem rechten Fuß lenkte der Mann den Automatik-Wagen, mit dem linken Fuß betätigte er die Gas- und Bremspedale. Den Zündschlüssel drehte er geschickt mit den rechten Zehen, um den Motor auszuschalten.

Beeindruckt von seinen Fahrkünsten verhängten die Polizisten nur eine Geldstrafe von 500 Yuan (60 Euro), weil er keine Fahrerlaubnis besaß. Die Beamten forderten ihn auf, nicht mehr zu fahren, wie das Blatt schrieb. Der armlose Vater von zwei Kindern sei in seinem Ort eine Berühmtheit, weil er trotz Behinderung seine Familie ernähre. Mit seinem Auto fuhr er Freunde, Nachbarn und Bekannte oder deren Kinder.

dpa

Kommentare