Streik der Lokführer

Auch Freitag Behinderungen bei der Bahn

+
Foto: Menschenleere Bahnsteige: Das soll am Freitag ein Ende haben. Zu Behinderungen kann es jedoch noch kommen.

Hannover - Auch nach dem Ende des dreitägigen Bahnstreiks müssen Reisende am Freitag noch mit Behinderungen rechnen. Am Donnerstag hatten sich erneut Zehntausende Reisende nach Alternativen umschauen müssen. Der Streik der Lokführergewerkschaft GDL besteht seit Mittwochmorgen.

„Es kann immer wieder mal passieren, dass der eine oder andere Zug noch ausfällt oder Verspätung hat“, sagte eine Bahnsprecherin. Am Donnerstag hatten sich erneut Zehntausende Reisende nach Alternativen umschauen müssen. In Niedersachsen und in Bremen blieb durch den Ausstand der Lokführergewerkschaft GDL etwa die Hälfte aller Züge stehen. Allerdings hatten sich die Pendler wie schon am Mittwoch gut auf die Zugausfälle eingestellt; größere Aufregung etwa am Hauptbahnhof in Hannover blieb aus. Begonnen hatte der Streik am Dienstag im Güterverkehr, der Personenverkehr wurde seit dem frühen Mittwochmorgen bestreikt. Die Streiks bei den Personenzügen endeten am Donnerstag um 21 Uhr, der Güterverkehr soll erst ab Freitag, 9 Uhr, wieder rollen.

Weitere Infos finden Sie hier.

r.

Kommentare