2000 Euro Schaden

Austauschstudent parkte auf Französisch

Braunschweig - Mit mehrfachem Vor- und Rückwärtsfahren hat ein französischer Austauschstudent versucht, in eine nach Polizeiangaben viel zu kleine Parklücke zu kommen.

Dabei sei er am Donnerstagabend in Braunschweig mehrmals gegen die vor und hinter ihm stehenden Wagen gestoßen, um sich Platz zu verschaffen. Er habe wohl versucht, „so wie er es aus seiner Heimat kannte“ zu parken, sagte ein Polizeisprecher. Der Student sei dann „auf die in Deutschland übliche Einparkweise“ hingewiesen und gebührenfrei verwarnt worden. Der Schaden wurde auf 2000 Euro beziffert.

dpa

Kommentare