Zweifel an Echtheit

Autofahrerin entgeht falschem Polizeibeamten

Delmenhorst - Dreister Versuch: Ein falscher Polizist hat am Freitagmit einem falschen Anhaltestab versucht eine Autofahrerin bei Delmenhorst zu stoppen. Der Frau kam das Verhalten und die Bekleidung der Täter unprofessionell und hielt nicht an, sondern verständigte die Polizei.

Ein falscher Polizeibeamter hat versucht, eine Autofahrerin bei Delmenhorst auf der Bundesstraße 75 zu stoppen. Der Mann habe sich am Freitag in seinem Wagen während der Fahrt auf dem Überholstreifen vor das Auto der Frau gesetzt, teilte die Polizei am Samstag mit. Dabei zeigte er einen Anhaltestab mit der Aufschrift "Halt Polizei".

Die Frau hielt das Manöver jedoch für recht unprofessionell und fand auch die Kleidung des falschen Polizisten unpassend. Die 57-Jährige hielt nicht an, sondern verständigte per Notruf die Polizei. Darauf fuhr der Mann über die Autobahn 28 in Richtung Oldenburg davon.

Die Polizei lobte das Vorgehen der Autofahrerin: Bei begründetem Zweifel an der Echtheit einer zivilen Polizeistreife könne der polizeiliche Notruf bei der Aufklärung helfen.

dpa

Kommentare