Angeklagter gesteht

Beim Sex auf Partner eingestochen

Nürnberg - Er soll seinen Partner gefesselt, geschlagen und dann auf ihn eingestochen haben. Ein 23-Jähriger muss wegen des Messereinsatzes beim Sex vor einem Gericht verantworten.

Ein 23-Jähriger hat vor einem bayerischen Gericht gestanden, beim Sex auf seinen Partner eingestochen zu haben. Er bereue die Tat und könne sich nicht erklären, wie es soweit kommen konnte, sagte der Angeklagte am Montag zum Prozessauftakt wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth.

Den Ermittlungen zufolge fixierte der Mann zunächst die Arme seines Partners und schlug ihm ins Gesicht. Dann habe er mit einem Messer fünfmal auf den 55-Jährigen eingestochen. Der Verletzte wehrte sich und konnte völlig nackt fliehen. Das Urteil fällt voraussichtlich am 23. Dezember.

dpa

Kommentare