Ahlhorner Dreieck

Betrunkener Lastwagenfahrer fährt Schlangenlinien auf der A1

Vechta - Ein sturzbetrunkener Lastwagenfahrer ist mit seinem Sattelzug Schlangenlinien über die gesamte Breite der A1 gefahren und konnte von der Polizei nur mit Mühe gestoppt werden.

Der 34 Jahre alte Mann war auf dem Weg von Sachsen-Anhalt in die Niederlande, als er am Freitagmachmittag beim Ahlhorner Dreieck auffiel. Erst mit mehreren Streifenwagen gelang es, die Fuhre mit 24 Tonnen Milchpulver zu stoppen. Anschließend sei der Mann beinahe aus dem Fahrerhaus gefallen, berichtete die Polizei am Samstag. Ein Atemalkoholtest ergab 1,99 Promille. Am Abend wurde der Sattelzug und der nach Einschätzung der Beamten jetzt arbeitslose Fahrer vom niederländischen Spediteur abgeholt. Den Führerschein des 34-Jährigen beschlagnahmte die Polizei. Den Mann erwartet ein Strafverfahren.

dpa

Kommentare