Sex-Panne in der Hochzeitsnacht

Braut schläft versehentlich mit Trauzeugen

+

Peking - Vor wenigen Tagen erst hat ein frisch vermählter Mann seine Braut auf einer Tankstelle vergessen. Nun hat die Welt eine neue kuriose Hochzeitspanne: Im China hatte eine Braut Sex mit ihrem Trauzeugen – angeblich versehentlich.

Auf dem Rückweg von der Toilette soll die Braut sich einem Bericht von Global Times online zufolge in der Tür geirrt haben. Sie kletterte zu ihrem Trauzeugen ins Bett – nicht zu ihrem Ehemann – und begann, sich ihm anzunähern. Der Trauzeuge klärte das Missverständnis jedoch nicht auf. Stattdessen nutzte er die Gelegenheit – und schlief mit der Frau.

Diese will den Irrtum erst am nächsten Morgen bemerkt haben. Ihre Familie fordert nun umgerechnet 2400 Euro Entschädigung von dem Trauzeugen. Nach Angaben der Braut sei sie vergewaltigt worden. Ein Gericht in Guangxi Zhuang wies die Klage indes ab. Der Sex fand nach Ansicht der Richter einvernehmlich statt.

ska

Kommentare