Heino über Berliner Rapper

"Bushido muss dringend gestoppt werden"

+
Foto: Der Schlagersänger Heino ist empört über das Verhalten des Rüpelrappers Bushido.

Berlin - Mit schwulenfeindlichen Beschimpfungen und Morddrohungen an Politikern in seinem Lied "Stress ohne Grund" hat Rapper Bushido für reichlich Furore gesorgt. Nun wettert Schlagersänger Heino gegen den Musiker mit dem Intergrations-Bambi.

Schlagersänger Heino (74) hat empört auf Bushidos neues Lied "Stress ohne Grund" reagiert. "Bushidos Lieder sind in meinen Ohren menschenverachtend", sagte Heino der "Bild"-Zeitung vom Montag.

Der Berliner Rapper hatte am Wochenende mit seinem Lied, das Tötungs- und Gewaltfantasien sowie Schwulenfeindliches enthält, Ärger auf sich gezogen. Im Internet wurde das Video zu dem Song am Samstag gesperrt. "Der Mann muss in seiner kriminellen Energie dringend gestoppt werden. Unser Rechtsstaat ist aufgefordert, jetzt endlich mal zu handeln!", erklärte Heino.

dpa

1634140

Kommentare