Raststätte Auetal

BVB-Fans attackieren Polizeiauto

+
Der demolierte Polizei-Bulli an der Raststätte Auetal.

Hannover - Zwischenfall auf Raststätte: Fans von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund haben an der Autobahn 2 ein Polizeiauto attackiert. Das Fahrzeug wurde dabei erheblich beschädigt, verletzt wurde niemand.

Die Anhänger von Borussia Dortmund waren auf dem Weg zum Auswärtsspiel gegen Hannover 96, als sich der Zwischenfall auf der Raststätte Auetal gegen 11.45 Uhr ereignete. Nach Angaben der Polizei attackierten die 15 Fans einen Mannschaftswagen, den die Beamten dort geparkt hatten. Sie demolierten den Bulli, brachen ihn auf, um einen Feuerlöscher zu klauen, und kippten ihn auf die Seite. Anschließend beklebten sie ihn mit Aufklebern von Dortmunder Fangruppierungen und flüchteten mit drei Reisebussen in Richtung Hannover.

Beim Eintreffen der alarmierten Polizisten waren die Täter bereits getürmt. Die Beamten konnten die drei Busse jedoch noch auf der A2 aufspüren und begleiteten sie bis zur Fußball-Arena. Dort nahmen die Ermittler die Personaldaten aller Insassen auf. Im Anschluss wurden alle Reisenden wieder entlassen. Die Polizei geht davon aus, dass sie die Tatverdächtigen unter den Kontrollierten ermitteln kann. Es wird wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs und schweren Diebstahls ermittelt.

Die Polizeiinspektion West bittet Zeugen um Hinweise zur Tat unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 39 20.

frs/sfu/jos

Kommentare