Mitarbeiter einer Baufirma

Ein Deutscher in Nigeria getötet

+
Symbolbild

Nigeria - Bei einem Überfall im Südwesten Nigerias sind ein Deutscher getötet und ein weiterer entführt worden. Das teilten die nigerianische Polizei und das Bauunternehmen Julius Berger am Montag mit.

Laut Polizei eröffneten etwa vier Unbekannte am Freitag das Feuer auf zwei Wagen, in denen die Deutschen unterwegs waren, töteten einen von ihnen und entführten einen weiteren. Ein Sprecher von Julius Berger in Nigeria sagte, die beiden seien in verschiedenen Wagen ohne Sicherheitsdienst unterwegs gewesen.

Zu der Entführung bekannte sich zunächst niemand. In Nigeria ist die Islamistengruppe Boko Haram aktiv, die in der Vergangenheit wiederholt Ausländer entführte, darunter im Januar 2012 einen deutschen Bauingenieur. Der Mann wurde Wochen später bei einer missglückten Befreiungsaktion getötet.

Am Montag hält sich Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zu politischen Gesprächen in der nigerianischen Hauptstadt Abuja auf.

Mehr in Kürze.

dpa/afp

Kommentare