„Global Big Wave Award“

Deutscher Surfer reitet die höchste Welle 2014

+
Foto: Sebastian Steudtner bei seinem preiswürdigen Wellenritt vor der portugiesischen Atlantikküste.

Anaheim - 21,6 Meter hoch war die Welle, die der Nürnberger Surfer Sebastian Steudtner vor dem portugiesischen Nazaré geritten hat. Dafür ist er nun mit dem „Global Big Wave Award“ ausgezeichnet worden.

Der Nürnberger Surfer Sebastian Steudtner ist zum zweiten Mal in seiner Karriere vom Weltverband mit dem „Global Big Wave Award“ für die höchste Welle des Jahres ausgezeichnet worden. Laut Jury war seine Welle, die er am 11. Dezember 2014 vor Nazaré an der portugiesischen Atlantikküste geritten hat, 21,6 Meter hoch. Damit setzte er sich bei der Preisverleihung am Freitag (Ortszeit) in Anaheim gegen vier Kontrahenten durch.

Es war sein zweiter Sieg nach 2010. Das sicherte ihm ein Preisgeld von 10 000 US-Dollar (8900 Euro) - ein schönes Geschenk zu Steudtners 30. Geburtstag am 4. Mai. Ob er damit auch einen neuen Weltrekord aufgestellt hat, blieb zunächst unklar. Möglicherweise wurde zu einem früheren Zeitpunkt bereits eine höhere Welle geritten, eine Entscheidung darüber steht noch aus.

dpa

Kommentare