Sturz vom Balkon

Deutscher Tourist auf Mallorca gestorben

+
Foto: Auf Mallorca ist ein Deutscher beim Sturz vom Balkon seines Hotels gestorben.

Madrid - Wieder starb auf Mallorca ein Tourist, weil er vom Hotel-Balkon stürzte. Diesmal war es ein 35 Jahre alter Deutscher. Die Polizei glaubt, dass es sich um einen neuen Fall von „Balconing“ handelt.

Ein deutscher Tourist ist auf Mallorca bei einem Sturz vom Balkon seines Hotelzimmers ums Leben gekommen. Das Unglück habe sich in den frühen Morgenstunden des Samstags in Cala Ratjada ereignet, teilte die Polizei der spanischen Baleareninsel mit. Der 35-Jährige sei stark alkoholisiert gewesen und den Erkenntnissen zufolge ohne Fremdeinwirkung vom zweiten Stock in die Tiefe gefallen. Augenzeugen gebe es aber nicht. Am Montag solle die Autopsie der Leiche erfolgen, hieß es.

Die Leiche des Mannes wurde vom Hotelpersonal erst gegen acht Uhr morgens - vermutlich lange nach dem tödlichen Sturz - gefunden. Ein Zimmerkollege habe zuvor Alarm geschlagen, weil er nach einer durchzechten Nacht aufgewacht sei und den Freund nirgends gefunden habe, so die Guardia Civil.

Die Behörden vermuten unterdessen, dass es sich um einen neuen Fall von „Balconing“ handelt. Immer wieder springen junge, zumeist ausländische Touristen bei Partys auf den Balearen in angetrunkenem Zustand von Hotel-Balkonen in die Tiefe. Bei solchen Mutproben kamen bereits mehrere Menschen ums Leben.

Das jüngste Opfer war den Angaben zufolge mit sieben Freunden auf Mallorca. Die Gruppe sei am Sonntag wegen des Unglücks vorzeitig abgereist, hieß es. Der Wohnort des verunglückten Mannes war vorerst nicht bekannt.

dpa

Kommentare