Kreis Hildesheim

Einbrecher schläft nach Beutezug in Firma ein

Emmerke - Einbrüche sind schon anstrengend. Vielleicht schlief deshalb ein 19-Jähriger in einer Firma ein, nachdem er Elektrowerkzeuge gestohlen hatte. Morgens wurde er von Mitarbeitern gefunden.

Mit einem Rucksack voller gestohlener Elektrowerkzeuge ist ein 19-Jähriger am Tatort in einer Metallfirma in Emmerke (Kreis Hildesheim) eingeschlafen. Verdutzte Arbeiter seien morgens um 04.30 Uhr auf den Unbekannten gestoßen und hätten nach der Entdeckung von Einbruchsspuren Alarm geschlagen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der inzwischen geweckte Eindringling sagte zu den angerückten Polizisten, er habe nachts zwei Radfahrer getroffen und sich mit ihnen zu dem Einbruch entschlossen. Tatsächlich fanden die Polizisten Spuren, die auf weitere Täter hindeuten. Deren Identität konnte oder wollte der müde Möchtegern-Ganove aber nicht preisgeben.

dpa/sag

Kommentare