Celle

Fahranfänger verliert Führerschein nach 12 Stunden

Celle - Das ist rekordverdächtig: Ein Fahranfänger hat nach nur zwölf Stunden seinen Führerschein wieder abgeben müssen. Er wurde in Celle mit Alkohol am Steuer erwischt.

Nach nur rund zwölf Stunden musste ein betrunkener Fahranfänger aus Celle nach einem Unfall seinen Führerschein wieder abgeben. Der 18-Jährige war der Polizei am späten Freitagabend wegen eines Unfalls mit rund 1200 Euro Blechschaden aufgefallen.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten jedoch schnell fest, dass die geringe Fahrerfahrung wohl nicht zwangsläufig Ursache für den Zusammenstoß mit einem Zaunpfeiler war, teilte die Polizei Celle am Samstag mit. Die Alkoholkontrolle bestärkte daraufhin den Verdacht: Knapp über zwei Promille zeigte das Testgerät an. Daraufhin habe der junge Mann seinen am Morgen ausgehändigten Führerschein gleich wieder abgegeben.

dpa/frs

Kommentare