Karambolage in Cuxhaven

Fahrerflucht: Mann verursacht drei Unfälle

Cuxhaven - Nach einer Karambolage mit einem Schulbus im Kreis Cuxhaven ist ein 59-Jähriger unbeirrt weitergefahren und hat noch zwei weitere Unfälle verursacht. Nachdem er dem Bus in die Seite gekracht war, geriet der Wagen des Mannes bei der Fahrt in Richtung Bramstedt auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Zwei Wagen, die ihm ausweichen mussten, fuhren ineinander. Der Mann setzte seine Fahrt erneut fort. In Bramstedt geriet er wieder auf die Gegenfahrbahn und knallte in einen Kleinbus. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus und konnte noch nicht zur Unfallursache befragt werden. Der Kleinbusfahrer wurde leicht verletzt. Der Schaden der drei Kollisionen summierte sich auf 23 000 Euro.

dpa

Kommentare