Bluttat in Celle

Festnahme nach Tod von zwei Männern

+
Foto: Nach dem gewaltsamen Tod zweier Männer in Celle ist jetzt ein 48-jähriger Mann festgenommen worden.

Celle - Nach dem gewaltsamen Tod von zwei Männern in Celle hat die Polizei einen 48-Jährigen festgenommen. Gegen ihn habe sich ein Tatverdacht ergeben, teilte Polizeisprecher Christian Riebandt am Donnerstag mit.

Ob der Mann noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden sollte, war bis zum frühen Nachmittag nicht entschieden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft in Celle, Witold Franke. Gegen den Mann habe sich bei den Ermittlungen ein Tatverdacht ergeben, teilte Polizeisprecher Christian Riebandt mit.

Staatsanwaltschaft und Polizei gaben nur wenige Informationen zum Fall bekannt, weil sie kein Täterwissen offenlegen wollten. Für die Ermittlungen wurde eine 30-köpfige Sonderkommission der Kriminalpolizei gebildet.

Polizisten hatten die beiden toten Männer am Dienstagabend nach einem anonymen Anruf in zwei Zimmern eines Hauses in der Celler Neustadt gefunden. Nach Medienberichten wird das Haus auch von Angehörigen der Trinker- und Obdachlosenszene genutzt. Der festgenommene Verdächtige stammt aus demselben Umfeld wie die Opfer.

Bei der Obduktion der 49 und 56 Jahre alten Opfer in der Gerichtsmedizin Hannover wurde festgestellt, dass beide an schweren Verletzungen starben. Nähere Angaben zu Art und Umfang der Verletzungen machten Polizei und Staatsanwaltschaft nicht.

Die beiden getöteten Männer kommen nach Erkenntnissen der Ermittler aus einem eher sozialschwachen Milieu. Ihre Identität sei zwar geklärt, müsse aber noch weiter überprüft werden. Oberstaatsanwalt Franke kündigte weitere Informationen an - ob sie noch am Donnerstag herausgegeben werden sollten, ließ er am frühen Nachmittag aber offen.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentare