Dramatische Rettung in China

Feuerwehr befreit Baby aus Toilettenrohr

+
Foto: Feuerwehrleute schnitten das Abflussrohr auf um das Neugeborene zu befreien.

Peking - Ein Neugeborenes ist in China aus einem Abflussrohr gerettet worden. Aufmerksame Nachbarn hatten Kinderschreie gehört und die Polizei verständigt. Das Kind befindet sich mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr in einem Krankenhaus, berichten Medien.

Ein Säugling ist in einer dramatischen Rettungsaktion aus einem Toilettenrohr in China befreit worden. Das wenige Tage alte Baby sei wohlauf und im Krankenhaus, berichteten Staatsmedien am Dienstag. Nachbarn hatten am Sonntag in der Gemeinde Pujiang in der Provinz Zhejiang Kinderschreie aus einer Toilette gehört und Hilfe gerufen. Einsatzkräfte entdeckten das Baby kopfüber in der Toilette. Gemeinsam mit Ärzten befreiten sie den Säugling. Fernsehaufnahmen zeigen, wie Feuerwehrmänner das Abflussrohr aufschneiden.

Das Video ist nichts für schwache Nerven.

Die Polizei sucht nun nach den Eltern und prüft, wie das Kind in die Toilette gekommen ist. Es bestehe der Verdacht, dass das Baby möglicherweise getötet werden sollte.

dpa

Kommentare