Verletzte bei Einsatz in Stuttgart

Flüchtiger überfährt Polizisten, SEK eröffnet Feuer

+
Foto: Polizisten hatten das Feuer eröffnet, nachdem die Männer mit dem Auto den Beamten überfahren und verletzt hatten.

Stuttgart - Eine Spezialeinheit der Polizei will in Stuttgart zwei mutmaßliche Kriminelle festnehmen. Plötzlich fallen Schüsse – am Ende sind ein Polizist und die Verdächtigen schwer verletzt.

Der Einsatz einer Spezialeinheit der Polizei in der Stuttgarter Innenstadt ist amMittwochabend eskaliert. Ein Beamter und zwei mutmaßliche Kriminelle wurden schwer verletzt. Nach dpa-Informationen handelte es sich um eine Aktion gegen mutmaßliche Drogendealer. Ein Spezialkommando wollte die beiden Männer festnehmen und stoppte deren Auto an einer Straßenkreuzung in der Innenstadt. Die Beamten bremsten den Wagen der Täter aus und waren gerade dabei, das Auto zu umstellen.

Dann geriet der Einsatz aus dem Ruder: Die Verdächtigen gaben Gas und überfuhren einen Beamten. Die Einsatzkräfte aus Göppingen feuerten auf den Kleinwagen und trafen die beiden Männer in Arme und Beine. Der Polizist wurde lebensgefährlich verletzt. Die Kugeln der Polizisten trafen das Auto der beiden Männer.Sie wurden notoperiert. Gegen die zwei Gesuchten laufen Ermittlungen der Polizei Reutlingen im Zusammenhang mit einem Verbrechen. Nähere Angaben zu den Hintergründen machte die Polizei in Stuttgart zunächst aber nicht.

dpa

5856759

Kommentare