20-Jähriger festgenommen

Frau in Oldenburg getötet

Oldenburg - Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Oldenburg schweigen die Ermittler zu den Hintergründen der Tat. Ein 20-Jähriger hatte sich laut Polizeisprecher am Samstagnachmittag bei der Dienststelle der Bundespolizei Oldenburg gemeldet und berichtet, dass er ein Verbrechen begangen habe.

Die Beamten nahmen den Mann umgehend fest. Die Staatsanwaltschaft bestätigte einen Bericht der Oldenburger "Nordwest-Zeitung" (online), wonach die Leiche der Frau auf einem ehemaligen Kasernengelände im Stadtteil Donnerschwee entdeckt wurde. Der 20-Jährige hatte der Polizei die Stelle beschrieben, an der die Leiche später gefunden wurde. Zu weiteren Details wollten sich Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag nicht äußern.

Die Identität der Frau sei noch nicht geklärt, sagte Carolin Castagna, Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Zur Todesursache machte sie keine Angaben:"Derzeit wollen wir dazu noch nichts sagen." Nähere Informationen zu dem Fall soll es nach ihren Angaben erst am Montag geben.

dpa

Kommentare