ICE-Strecke wieder freigegeben

Freie Fahrt nach Berlin!

+
Foto: Freie Fahrt: Die Deutsche Bahn hat die ICE-Strecke Berlin-Hannover wieder freigegeben.

Berlin - Fast fünf Monate haben die Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser gedauert - nun können Züge die Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn zwischen Berlin und Hannover wieder ohne Umwege passieren.

Die Deutsche Bahn hat die ICE-Strecke Berlin-Hannover wieder freigegeben. Sie ist als Folge des Elbe-Hochwassers seit Mitte Juni unterbrochen. Der erste Zug über die Schnellfahrtrasse nach Aufhebung der Sperrung fuhr um 4.22 Uhr vom Berliner Hauptbahnhof ab. Es ist ein ICE über Hannover nach Köln.

Hochwasserschäden an einem fünf Kilometer langen Abschnitt zwischen Stendal (Sachsen-Anhalt) und Rathenow (Brandenburg) hatten aufwendige Reparaturen an den Gleisschwellen und an der Leit- und Sicherungstechnik nötig gemacht. Die Strecke Hannover-Berlin gehört zu den wichtigsten Bahnverbindungen in Deutschland.

dpa

Kommentare