Prozess

Freigänger wegen Sexualverbrechen vor Gericht

Göttingen - In Göttingen steht ab Dienstag ein bereits früher verurteilter 36-jähriger Sexualstraftäter erneut vor Gericht, weil er während eines Freiganges eine Frau überfallen und misshandelt haben soll.

Weil er während eines Freiganges eine Frau überfallen und misshandelt haben soll, steht ein bereits früher verurteilter Sexualstraftäter ab Dienstag in Göttingen erneut vor Gericht. Laut Anklage hat der Patient des Landeskrankenhauses Moringen im April dieses Jahres das Opfer überfallen, der Frau einen Kabelbinder um den Hals gewickelt und sie gezwungen, sich auszuziehen.

Als eine Vergewaltigung misslang, soll der 36-Jährige ihr Lösungsmittel injiziert haben. Das Opfer wurde erheblich verletzt.

Das Landgericht Hildesheim hatte den Angeklagten bereit 2004 wegen sexueller Nötigung und räuberischer Erpressung verurteilt und in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen.

dpa

Kommentare