Eine Woche lang zu Pferd unterwegs

Friedensritt gegen Waffenexport

+
Foto: Teilnehmer des Friedenritts von Münster nach Osnabrück reiten in Osnabrück über den Domplatz.

Münster/Osnabrück - Nach einem einwöchigen Friedensritt sind am Samstag acht Reiter aus Münster auf dem Domvorplatz in Osnabrück angekommen. Gut eine Woche lang waren die „Friedensreiter“ in Anlehnung an den historischen Friedensritt des Westfälischen Friedens zwischen Münster und Osnabrück unterwegs.

Mit ihrem nahezu 100 Kilometer langen Weg zu Pferd wollen sie unter anderem auf die Folgen der deutschen Rüstungsexporte hinweisen. Auf ihr Anliegen machten die Männer und Frauen an ihren Zwischenstationen mit Aktionen aufmerksam. In Osnabrück wurden die Reiter und ihre Pferde mit einem bunten Programm vor zahlreichen Bürgern empfangen.

dpa

Kommentare