Wegen Kälte

Frierende Frau setzt Bett mit Föhn in Brand

Einbeck - Eine Frau aus Einbeck im Kreis Northeim hat in der Nacht zum Mittwoch ihr Bett aus Versehen mit einem Föhn in Brand gesetzt. Nachdem die Frau wegen der wohligen Wärme zunächst eingeschlafen war, wurde die sie wenig später wegen zu großer Hitze wieder wach.

Mit einem Fön hat eine Frau aus Einbeck im Kreis Northeim aus Versehen ihr Bett in Brand gesetzt. Die 55-Jährige nahm den laufenden Fön in der Nacht zum Mittwoch mit unter die Bettdecke, um die Kälte schneller zu vertreiben, teilte die Polizei mit. Nachdem die Frau wegen der wohligen Wärme zunächst eingeschlafen war, wurde die Einbeckerin wenig später wegen zu großer Hitze wieder wach: Der Fön hatte einen Schwelbrand in ihrer Matratze ausgelöst. Zum Glück habe die Frau das Feuer selber schnell löschen können, sagte ein Polizeisprecher. Die 55-Jährige erlitt nur eine leichte Verletzung an der Hand.

dpa

Kommentare