Anklage wegen Drogenmissbrauchs

Früherer Nationaltorwart Eike Immel vor Gericht

+
Eike Immel wurde wegen Kokainbesitzes angeklagt.

Dortmund - Der frühere Fußball-Nationaltorhüter Eike Immel muss sich seit Dienstag vor Gericht verantworten. Dem 51-Jährigen wird vorgeworfen, im Jahr 2007 in 78 Fällen Kokain zum Eigenbedarf gekauft zu haben.

Mit 19 Jahren war er der jüngste Torwart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Doch nach seiner glanzvollen Karriere ist Eike Immel tief gefallen. Von Dienstag an muss sich der 51-Jährige vor dem Dortmunder Amtsgericht wegen Kokain-Konsum verantworten.

Laut Anklage ließ er sich das Rauschgift 10.000 Euro kosten. Darüber hinaus soll er 2005 zeitweise keinen Unterhalt für seine Kinder gezahlt haben, obwohl er als Torwarttrainer gut verdiente.

Ein Urteil wird noch nicht erwartet, für die Verhandlung ist noch ein zweiter Sitzungstag geplant.

dpa

Kommentare