Ladendieb in Japan

Gauner bricht sich das Bein und ruft um Hilfe

+

- Die Strafe folgte sofort: In Japan hat sich ein Ladendieb bei einem Überfall das Bein gebrochen und musste in seiner Verzweiflung später sogar selbst einen Krankenwagen und um Hilfe bitten.

Laut Medienberichten und Polizeiangaben vom Dienstag geriet der mit einem Messer bewaffnete Mann in Chiba östlich von Tokio mit einem 35-jährigen Angestellten aneinander. Der etwa 60-jährige Angreifer stürzte bei der Rauferei und brach sich ein Bein, außerdem wurde ihm das Messer entwendet, wie die "China Nippo" berichtete.

Der Möchtegern-Gauner humpelte dann aus dem Laden, kam von Schmerz geplagt aber rund eine Stunde später zurück und alarmierte von dem Geschäft aus den Krankenwagen. Die Polizei teilte mit, dass der Verdächtige im Krankenhaus behandelt werde. Nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus wollen die Ermittler ihn wegen des Überfallversuchs festnehmen.

afp

Kommentare