Glimpfliches Ende

Geisterfahrer auf A7 unterwegs

+
Foto: Ein 77-jähriger Rentner ist am Montag in verkehrter Fahrtrichtung auf der Autobahn 7 gefahren.

Hedemünden - Es ist der Albtraum eines jeden Autofahrers: Ein 77-jähriger Rentner ist amMontag in verkehrter Fahrtrichtung auf der Autobahn 7 gefahren. Die Irrfahrt ging zum Glück glimpflich aus.

Der Geisterfahrer war nach Angaben der Polizei in Göttingen bei Hedemünden auf die Autobahn gefahren. Als er bemerkte, dass er - anders als geplant - Richtung Norden unterwegs war, drehte er um und fuhr als Geisterfahrer auf dem Standstreifen Richtung Süden.

Nach einem Kilometer wurde die Irrfahrt des aus dem Kreis Kassel stammenden Rentners von Mitarbeitern der Autobahnmeisterei gestoppt. Ihr Schilderwagen stand zur Einrichtung einer Tagesbaustelle auf dem Standstreifen. Die Polizei stellte den Führerschein sicher.

dpa

Kommentare