Rauchalarm

Grillende Bauarbeiter sorgen für U-Bahn-Chaos in Köln

+
Grillende Bauarbeiter haben am Mittwoch die Kölner U-Bahn lahmgelegt.

Köln - Was die Lust auf ein paar Steaks auslösen kann: Unter dem Vorplatz des Kölner Hauptbahnhofs haben am Mittwochnachmittag grillende Bauarbeiter den U-Bahn-Verkehr eine knappe Stunde lahmgelegt.

Eine Grillparty in einer im Bau befindlichen U-Bahn-Haltestelle hat in Köln für ein unterirdisches Verkehrschaos gesorgt. Mehrere Bauarbeiter wollten am Mittwoch den Abschluss eines Bauabschnitts feiern und zündeten den Grill direkt am U-Bahn-Tunnel an, wie ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dapd sagte.

Die Dämpfe zogen durch die Röhre bis zum Hauptbahnhof. Daraufhin schlugen die Rauchmelder Alarm. Der komplette U-Bahn-Verkehr, der über den Hauptbahnhof führt, kam für eine Stunde zum Erliegen. Die betroffenen Stationen wurden abgesperrt.

Später löste sich der Dampf von alleine auf und der Verkehr wurde wieder freigegeben. Als die Polizei die Verursacher ausfindig gemacht hatte, zeigten sich die feiernden Arbeiter ahnungslos. "Der Grill brannte noch, als wir eintrafen", sagte der Sprecher. Welche Köstlichkeit über die beträchtlichen Raucheigenschaften verfügte, ist noch nicht geklärt.

dpa/dapd

Kommentare