Rekordmarke im Visier

Güterumschlag im Hamburger Hafen wächst

+
Der Containerumschlag im Hamburger Hafen hat stark zugenommen.

Hamburg - Der Güterumschlag im Hamburger Hafen ist zu Jahresbeginn kräftig gewachsen. In den ersten drei Monaten gingen 35,6 Millionen Tonnen über die Kaikanten, wie die Marketing-Gesellschaft des Hafens am Montag mitteilte.

Das sind 8,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Containerumschlag erhöhte sich um acht Prozent auf 2,4 Millionen Standardcontainer (TEU). Zum Wachstum trugen Importe wie Exporte fast gleichermaßen bei.

Damit nimmt der Hamburger Hafen seine alten Rekordmarken von 2007 und 2008 wieder ins Visier, als pro Jahr jeweils knapp zehn Millionen TEU umgeschlagen wurden. Der Marktanteil unter den vier großen nordwesteuropäischen Häfen stieg auf 26,8 Prozent.

Entscheidend für den Hamburger Hafen sind die Transporte von und nach Asien, speziell China, die rund ein Drittel des Containerumschlags ausmachen.

dpa

Kommentare