Aus Gehege geflohen

Hirsch wird nach Flucht erschossen

Göttingen - Diese Flucht endete tödlich: Eine Hirschfamilie ist am Sonnabend aus einem privaten Gehege in Göttingen geflohen. Weil ein stattlicher Hirsch später den Verkehr gefährdete, musste er erschossen werden.

Ursache für die Flucht war ein defekter Zaun, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Tiere verschwanden zunächst in der Feldmark. Das "Familienoberhaupt", ein stattlicher Hirsch, tauchte dann in der Nähe einer Bundesstraße wieder auf und gefährdete den Verkehr. Das Tier ließ sich nicht einfangen. Auch ein Schuss mit einem Betäubungsgewehr war nicht möglich, so dass er am Abend erschossen werden musste. Dem Besitzer gelang es allerdings, den Rest der Familie wieder einzufangen.

lni

Kommentare