Unfall in Südniedersachsen

Holzlatte bohrt sich durch Frontscheibe

Uslar - Eine Holzlatte hat sich bei einem Unfall in Südniedersachsen durch die Frontscheibe eines Autos gebohrt. Erst die Kopfstütze des zum Glück unbesetzten Beifahrersitzes stoppte den Gegenstand.

Die 39 Jahre alte Autofahrerin und ihr hinten rechts sitzender vierjähriger Sohn hätten offenbar einen Schutzengel gehabt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Frau hatte an der Ortseinfahrt von Uslar-Verliehausen die Kontrolle über ihren Wagen verloren und einen Zaun durchfahren, aus dem sich die Latte löste. Dann prallte der Wagen gegen einen Baum. Mutter und Sohn kamen leicht verletzt ins Göttinger Krankenhaus, der Wagen hatte nur noch Schrottwert.

dpa/frs

Kommentare