Keine Mehrheit Burgdorfer Kandidat

Husumer Pastor ist neuer Bischof in Braunschweig

+
Foto: Der Husumer Pastor Christoph Meyns (re.) ist neuer Landesbischof von Braunschweig. Er setzte sich auch gegen einen Kandidaten aus Burgdorf, Ralph Charbonnier (li.), durch.

Braunschweig - Der Husumer Pastor Christoph Meyns ist neuer Bischof der evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig. Der 51-Jährige wurde am Sonnabend im dritten Wahlgang von der Landessynode gewählt. In geheimer Abstimmung erhielt er 32 von 53 Stimmen.

Drei Kandidaten hatten sich um die Nachfolge von Friedrich Weber beworben, der am 31. Mai 2014 in den Ruhestand geht. Das Amt in der Landeskirche in Braunschweig sei nicht befristet, sagte der Sprecher der Kirche, Michael Strauß. Der Landesbischof wird auf Lebenszeit gewählt. Meyns tritt sein neues Amt im Juni 2014 an.

Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, gratulierte Meyns schriftlich zur Wahl. Mit dem 51-Jährigen übernehme ein „im besten Sinne des Wortes vielseitiger Theologe“ das Bischofsamt. „Sie haben sich als Beauftragter für den Reformprozess der Nordelbischen Kirche sowie in ihrer geplanten Habilitation zum Leitungshandeln in kirchlichen Veränderungsprozessen auch in wissenschaftlicher Weise mit den Fragen kirchlicher Leitung auseinandergesetzt“, schrieb Schneider.

Beworben hatten sich Superintendent Ralph Charbonnier aus Burgdorf bei Hannover, Superintendent Andreas Lange aus Lemgo in Nordrhein-Westfalen und der Schleswig-Holsteiner Meyns. In den ersten beiden Wahlgängen hatte keiner die erforderliche Zweidrittel-Mehrheit der Stimmen bekommen. Lange schied nach dem 2. Wahlgang aus. Danach ist nach den kirchengesetzlichen Regelungen die einfache Mehrheit ausreichend.

Meyns hat in Kiel und Tübingen Theologie studiert. Seine Doktorarbeit schrieb er zum Thema „Management als Mittel der Kirchenreform“. Seit 2012 arbeitet er im Dezernat für Theologie und Publizistik im Landeskirchenamt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland. Meyns ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Zur braunschweigischen Landeskirche im Südosten Niedersachsens gehören rund 400 Gemeinden mit rund 370.000 Mitgliedern und 300 Pfarrern. Sie ist damit eine eher kleinere unter den 20 Landeskirchen.

dpa

Kommentare