Treibjagd

Jäger von Querschläger am Kopf getroffen

+

Völkershausen - Eine schwere Kopfverletzung hat sich ein Jäger bei einer Treibjagd am Sonntag in Völkershausen (Kreis Hameln-Pyrmont) zugezogen, als er von einem Querschläger am Kopf getroffen wurde.

Der 60-Jährige sei mit dem Hubschrauber in die Medizinische Hochschule Hannover geflogen worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Dort wurde festgestellt, dass ein Teil eines Projektils in der Kopfhaut steckte. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich ein Jagdgeschoss nach dem Schuss zerlegt und ein umherirrendes Teil den Jäger getroffen hat. Wer den Schuss abgegeben hat, ist nach einem Bericht der "Deister- und Weserzeitung" noch unklar. An der Treibjagd im Tünderschen Wald bei Völkershausen hatten am Samstag rund 20 Jäger teilgenommen.

dpa

Kommentare