Baudenkmal

Jagdschloss Nienover soll erneut verkauft werden

+
Das Jagdschloss Nienover aus dem 12. Jahrhundert bei Uslar im Solling steht erneut zum Verkauf.

Nienover - Das historische Jagdschloss Nienover im Solling steht erneut zum Verkauf. Schlosherrin Mireille van Meer sagte, sie wolle das in seinen ältesten Teilen aus dem 12. Jahrhundert stammende Baudenkmal wieder veräußern.

Die niederländische Pferdezüchterin hatte das Schloss im Jahr 2005 für angeblich weniger als eine Million Euro vom Land Niedersachsen gekauft. Ihre Gründe für den geplanten Verkauf wollte die Schlossherrin nicht nennen. Zu den früheren Eigentümern des Jagdschlosses gehörten unter anderem die Welfenherzöge Albrecht der Lange und Albrecht der Feiste.

1979 hatte der damalige niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht (CDU) dafür gesorgt, dass das Land das Schloss mitsamt dem umliegenden 6,2 Hektar großen Gelände für umgerechnet 900 000 Euro erwarb. Weitere 2,5 Millionen Euro wurden in den Umbau investiert.

Als Wiederverkaufsversuche scheiterten, wurde das Bauwerk der Universität Göttingen überlassen, die es aus Geldmangel aber schließlich nicht mehr nutzen konnte.

dpa

Kommentare