Brandstifter in Hildesheim gefasst

Jugendliche zündeten Schule an

+
Foto: Durch Brandstiftung sind Teile der Johannes-Grundschule bei Hildesheim zerstört worden.

Hildesheim - Nach einem Einbruch mit anschließender Brandstiftung in einer Grundschule in Hildesheim hat die Polizei zwei 16-Jährige sowie einen 19-Jährigen als Täter ermittelt. Bei Durchsuchungen sei die gestohlene Unterhaltungselektronik aus der Schule entdeckt worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Die drei äußerten sich nicht zu den Tatvorwürfen. Gegen den 19-Jährigen wurde ein Haftbefehl beantragt. Bei dem Einbruch und dem Feuer entstand ein Schaden von 150.000 Euro. Wegen der nötigen Sanierungsarbeiten kann der betroffene Gebäudetrakt für längere Zeit nicht benutzt werden.

dpa

Kommentare