Tierrettung

Kater überlebt sechs Wochen in Erdloch

+

München - Etwas angeschlagen sieht Paulchen noch aus. Immerhin hat der Kater etwas überstanden, was wohl kein Mensch überlebt hätte.

Sechs Wochen lang war von Kater Paulchen kein "Miau" zu hören - jetzt hat ein Mann den Vierbeiner stark abgemagert in einem Erdloch gefunden. Wie die Münchner Tierrettung in der Nacht zum Freitag mitteilte, hatte der Tierfreund vor einer Woche unterhalb einer Hausmauer "jämmerliches Miauen" gehört und daraufhin zu graben begonnen.

Die alarmierte Tierrettung befreite Paulchen endgültig aus dem Erdloch. Der Kater war den Angaben zufolge stark abgemagert und konnte seinen Körper mit den Hinterpfoten nicht mehr nach oben drücken. Paulchen kam in eine chirurgische Tierklinik, mittlerweile ist er wieder wohlauf. Seiner Besitzerin zufolge war der Kater vor anderthalb Monaten spurlos verschwunden.

dpa

Kommentare